Sport im Öffentlichen Raum – Konferenz in Berlin

DVS_Vortragscover

Auf ihrem dreitägigen Kongress mit dem Motto „Sport im Öffentlichen Raum“ beschäftigte sich der 24. Sportwissenschaftliche Hochschultag in Berlin mit zahlreichen Facetten diverser Sportarten. Peter Wolff war eingeladen, um über das „bewegende Kulturerbe Kneipp“ zu referieren. Zwar ist Kneippen mit seinen fünf Säulen Wasser – Bewegung – Ernährung – Heilkräuter – Lebensordnung mehr der Gesundheitsprävention verpflichtet, doch insbesondere die Säulen Bewegung und Ernährung, aber auch die Säulen Heilkräuter mit Angeboten wie Kräuterwanderungen oder die Säule Lebensordnung mit Events wie Waldbaden stellen Bezüge zum Sport her, auch wenn der Wettbewerbsfaktor fehlt. Zahlreiche Kurse wie Nordic Walking, Gymnastik, Yoga etc. finden tatsächlich „draußen“, d.h. im Öffentlichen Raum statt. Auch Wassertretbecken und Barfußpfade nach Kneipp sind in aller Regel im Öffentlichen Raum. Seit 2015 ist das Naturheilverfahren nach Sebastian Kneipp zudem deutsches immaterielles Kulturerbe, der Welterbetitel ist beantragt. Über diesen Stand berichtete Wolff in der Humboldt-Universität zu Berlin. Sein Beitrag findet sich als Abstrakt auch im Konferenzband.

20190918_103123