Wolff gratuliert den europ. Heilbädern zum Unesco-Welterbestatus

Mit großer Freude hat auch Peter Wolff die Entscheidung des Unesco-Welterbekommitees vom Wochenende aufgenommen, dem Antrag von elf europäischen Heilbädern stattzugeben, und ihnen den Status von Welterbestätten zuzubilligen. Unter ihnen sind auch die drei deutschen Kommunen Baden-Baden, Bad Ems und Bad Kissingen. Wolff hat vor drei Jahren an der Europa-Universität selbst zu diesem Antrag geforscht,[…]

Peter Wolff in seiner Rolle des Pfarres Kneipp vor der neuen Kneipp-Ampel

Bundesweites Presse-Echo bei Einweihung der ersten Kneipp-Ampeln

Ende Mai wurden im hessischen Bad Nauheim die bundesweit ersten Fußgängerampeln mit der Silhuette des „Wasserdoktors“, des Pfarrer Sebastian Kneipp, eingeweiht. Die Ideee zu diesem „Geschenk“ im Jubiläumsjahr 200 Jahre Sebastian Kneipp hatte Peter Wolff. Der PR- und Marketingprofi ist im Ehrenamt stv. Landesvorsitzender des Kneipp-Bundes Hessen e.V.. Seit 2015 befindet sich die Kneipp´sche Gesundheitslehre[…]

Wolff mit neuer Ehrenamtsfunktion im Gesundheitswesen

Seit Jahren ist Peter Wolff bereits ehrenamtlich innerhalb verschiedener Gliederungen des größten deutschen Gesundheitsverbund, der Kneipp-Bewegung, aktiv. War er bislang bereits im Beirat des Landesvorstandes in Hessen wurde er jetzt auf der Jahreshauptversammlung des Kneipp-Bundes Hessen e.V. zum stv. Vorsitzenden gewählt. Neuer Landesvorsitzende wurde der Bad Nauheimer Internist Dr. Lutz Ehnert. Eine andere Personalie trat[…]

Wissenschaftlicher Beitrag zum Tourismus

Anfang 2021 erschien der Konferenzband „Tourismus und ländlicher Raum. Innovative Strategien und Instrumente für die Zukunftsgestaltung“, in der Peter Wolff einen Beitrag über den gemeinsamen Welterbeantrag von elf europäischen Heilbädern veröffentlicht. In diesem untersucht er die Akzeptanz und die Stimmung in der lokalen Bevölkerung der drei beteiligten deutschen Kommunen Baden-Baden, Bad Ems und Bad Kissingen.[…]

Erfolgreiche Projektpräsentation

Anläßlich seines Konferenzbeitrages auf der Geoinformatik-Konferenz AGIT in Salzburg traf Peter Wolff den Sprecher des Deutschen Städte- und Gemeindesbundes, Franz-Reinhard Happel. Wolff, selbst ehemaliger Bürgermeister, konnte viele Entwicklungen, die Happel in seiner Keynote darlegte, aufnehmen. In seinem eigenen Vortrag stellte Wolff ein Pilotprojekt der Hochschule Fulda vor, in dem am Fachbereich ET als Prävention gegen[…]

Peter Wolff erneut auf der MV der VG Wort in Berlin

In Berlin tagte die Mitgliederversammlung der VG Wort, um über den Haushalt 2017 und Satzungsänderungen zu beschließen. Als Buchautor und regelmäßiger Publizist ist Peter Wolff seit Jahren Mitglied der Berufsgruppe 3 der VG Wort, den wissenschaftlichen Autoren. Dieses Mal ging es um ein Haushaltsvolumen von annähernd 300 Mio Euro, das von der Verwertungsgesellschaft eingenommen, verwaltet,[…]

Treffen mit rumänischem Botschafter und Bischof

Im Rahmen eines dreitägigen Symposiums des Verbandes der Restauratoren in Berlin traf sich Peter Wolff in Berlin in der rumänischen Botschaft mit dem Bischof der Evangelischen Kirche A.B. in Rumänien, Reinhart Guib. Es war ein Wiedersehen nach vier Wochen. Im April besuchte Wolff im Rahmen einer wissenschaftlichen Exkursion der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder) die[…]

Die Wirklichkeit holt Unseriösität ein, trotz CSR

Weil das Geschehen um VW es gerade wieder in den Focus bringt: Eine Dekade ist es her. Bereits 2005 schrieb ich in meinem Buch Internet-Monitoring: „..dass sich Unternehmen frühzeitig über die gesellschaftliche Relevanz und Akzeptanz ihres Wirtschaftens Gedanken machen. Ein permanenter Dialog mit allen Stakeholdern, mit den professionellen Instrumenten der Unternehmenskommunikation und ein ethisches Wirtschaften[…]